2012 Hochköniggruppe

Sonntag

Anreise per Bahn ganz gemütlich, vom Zug hab ich einige Störche in der Rheinebene und im Donautal sehen können, das Wetter wurde auch immer besser. In Hotel gesucht, aber nur Bruchbude zum überhöhten Preis gefunden.

Montag

Heute Aufstieg bei bestem Wetter zur Ostpreußenhütte. Im unteren Teil ist die Beschilderung/ Markierung nicht so besonders, da wohl jeder davon ausgeht, dass bis zum Parkplatz an der Dielalm sowieso keiner läuft. Unterwegs Rehbock getroffen. Erst noch viel durch Wald mit Trinkwasserquelle, dann am Bergrücken entlang in der brennenden Sonne. Oben viele Tagesgäste, die aber auch fast alle wieder runtergehen. Nachmittags hat das Wetter zugemacht, es war eine Sturm und Gewitterfront angesagt und man konnte sehr gut sehen, wie sich das Wetter über die Berge gewälzt hat. Abends in der Bar des Hüttenwirts noch fröhliche Stunden verbracht.

Dienstag

Knochen fühlen sich gut an, so sind den nächsten 1200 HM nichts im Wege, außer vielleicht die schlechte Sicht. Das kann auf der übergossenen Alm zu Problemen führen, aber man konnte immer wenigstens die nächsten 2 Stangen sehen. Oben immer stürmischer und windiger, von dem vielgerühmten Sonnenuntergang leider nichts zu sehen. Schlecht geschlafen, aber nicht nur mir gings so.

Mittwoch

Ich habe entschieden, wieder abwärts zu gehen Richtung Mitterfeldalm, die steileren Varianten habe ich mir vorsichtshalber selbst untersagt, auch weil es immer mal wieder nieselte. Da es aber in jede Richtung mindestens 1200Hm sind, waren meine Knie doch mal wieder im Laufe der Strecke ziemlich beleidigt. Unten angekommen ist das Wetter wieder schön, meine Knie haben aber keine Lust mehr, so bin ich am gleichen Tag mit dem Bus nach Schladming gefahren. Dort habe ich eine Einladung nach Kärnten bekommen, von den Chorfrauen aus den Radstädtern und ein Jahr danach in den Schladmingern.

Donnerstag

Also nicht nach Hause gefahren, sondern in die Gegenrichtung. Abends gemütlichen Beisammensein mit Bildern, heutzutage nicht mehr mit Dias sondern mit Slideshows.

Freitag

Wieder gemütlich im Zug nach Hause gefahren, auch dieses Jahr wollten meine Knochen nicht so wie ich, wenigstens war die Kraft immer da. Ich sollte vielleicht nicht mehr so viel auf einmal abwärts gehen.